Skip Main Navigation

Häufige Fragen – Institut der Kirche Jesu Christi

Was ist das Institut?

Bei 350.000 Teilnehmern an über 2500 Orten in aller Welt gibt es auch in Ihrer Nähe ein Institutszentrum! Das Institut ist ein sicherer Hafen vor den Belastungen, Prüfungen und Herausforderungen dieser Welt. Beim Institut geht es um Bildung für die Ewigkeit. Der Schüler bekommt Gelegenheiten, durch den Unterricht und die Aktivitäten vom Geist berührt und aufgebaut zu werden.
 

Wer kann teilnehmen?

 

Wie kann ich teilnehmen?

Besuchen Sie einfach das Institutszentrum! Dort wird man Sie herzlich willkommen heißen und Ihnen erklären, welche Kurse es gibt und welche sonstigen Aktivitäten geplant sind. Wenn Sie nicht wissen, wo sich das Institutszentrum befindet, können Sie hier nach einem Institutszentrum suchen.
 

Was bietet das Institut sonst noch an?

Über den Religionsunterricht hinaus verschafft das Institut den Schülern Gelegenheiten, durch Dienen, geselliges Beisammensein und die Förderung von Führungseigenschaften geistig Fortschritt zu machen. Das Institut unterstützt zudem die Eltern und die örtlichen Priestertumsführer dabei, die jungen Erwachsenen zu motivieren, auf Mission zu gehen und im Tempel zu heiraten.
 

Gibt es nur auf dem Unigelände ein Institutszentrum?

In den USA gibt es viele Institutszentren auf einem Universitätsgelände, während andernorts der Unterricht auch in Seminarräumen an der Uni, Gemeindehäusern, Privatwohnungen oder Büroräumen stattfindet.
 

Wie finde ich ein Institutszentrum in meiner Nähe?

  • Über das Institutsverzeichnis finden Sie eine Liste aller Zentren.
  • Bitten Sie Ihren Bischof oder Pfahlpräsidenten um eine Liste aller Institutsprogramme.
 

Wie kann ich meine Punkte bei anderen Bildungseinrichtungen der Kirche gutschreiben lassen?

Die Punkte aus den meisten Institutskursen können bei anderen Bildungseinrichtungen der Kirche gutgeschrieben und für den Abschluss angerechnet werden. Näheres zu den Richtlinien erfahren Sie direkt bei der jeweiligen Bildungseinrichtung.
 

Welche Auszeichnungen kann man für die Teilnahme am Institut erhalten?

Schüler, die einen Institutskurs erfolgreich abschließen, können mit einer der folgenden Urkunden ausgezeichnet werden:

  • Ein Kursabschlusszeugnis erhält ein Schüler, wenn er einen Institutskurs abschließt.
  • Eine Leistungsurkunde erhält ein Schüler, wenn er acht Semesterstunden (oder zwölf Quartalsstunden) an genehmigten Institutskursen abschließt; für mindestens vier Semesterstunden (oder sechs Quartalsstunden) muss er einen der unten aufgeführten Kurse über die heiligen Schriften besucht haben.
 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um meinen Institutsabschluss zu machen?

Schüler, die einen Institutskurs erfolgreich abschließen, können mit einer der folgenden Urkunden ausgezeichnet werden:

  • Eine Abschlussurkunde erhält ein Schüler, wenn er 14 Semesterstunden (oder 21 Quartalsstunden) an genehmigten Institutskursen abschließt; für mindestens acht Semesterstunden (oder zwölf Quartalsstunden) muss er einen der oben aufgeführten Kurse über die heiligen Schriften besucht haben. Von den acht Semesterstunden muss in mindestens vier Semesterstunden (oder sechs Quartalsstunden) das Buch Mormon durchgenommen worden sein.
  • Eine Urkunde für besondere Leistung erhält ein Schüler nach dem Abschluss von acht weiteren Semesterstunden, für die es im Institut Punkte gibt (oder zwölf Quartalsstunden), nachdem er die Abschlussvoraussetzungen erfüllt.
 

Was bedeutet die Bescheinigung der Würdigkeit?

Für alle Abschlussurkunden (außer dem Kursabschlusszeugnis) muss der Bischof des Schülers dessen Würdigkeit bescheinigen. Listen mit den Namen der Schüler, die Abschlussurkunden, Leistungsurkunden und Urkunden für besondere Leistungen bei der Institutsabschlussfeier erhalten sollen, sollen frühzeitig an die Bischöfe geschickt werden, bevor das Programm für die Abschlussfeier gedruckt wird. So haben die Bischöfe Zeit, mit jedem Schüler ein Interview über dessen Würdigkeit durchzuführen und, falls nötig, ihm zu helfen, etwaige Probleme aus der Welt zu schaffen. Wer nicht unserer Kirche angehört, kann ebenfalls von dem Bischof einer Gemeinde, in deren Gebiet er wohnt oder das Institut besucht, für würdig befunden werden, oder von einem Geistlichen ihrer Kirche. Damit alles vertraulich behandelt wird, darf der Bischof Angaben zur Würdigkeit nur an den Pfahlpräsidenten weitergeben und nicht an Mitarbeiter von S&I. Wenn ein Bischof über die Institutsabschlussfeier hinaus Zeit benötigt, um Würdigkeitsprobleme aus der Welt zu schaffen, soll ihm die Urkunde oder das Zeugnis übergeben werden. Er kann sie dem Teilnehmer dann zur gegebenen Zeit überreichen.